Was ist die DSFinV‑K?

KassenSichV - manipulationssichere Kassensysteme und ihre Besonderheiten
„Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme“ – DSFinV-K

Die „Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme“ – DSFinV-K ist ein wichtiger Bestandteil der Kassensicherungsverordnung. Die Bereitstellung dieser Schnittstelle gilt verpflichtend für alle Kassensysteme in ganz Deutschland. Was genau ist die DSFinV-K und welchen Zweck erfüllt sie?  

Was ist die DSFinV-K?

Die „Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme“, kurz DSFinV-K ist ein wesentlicher Bestandteil der in Deutschland gültigen Kassensicherungsverordnung KassenSichV. Jeder Händler oder Dienstleister, der seine Umsätze mit einem elektronischen bzw. computergestützten Kassensystem erfasst, ist verpflichtet, sämtliche von der Kasse erfassten Geschäftsvorfälle, wie z.B.: Belege, Zahlvorgänge, Kassenein- und Auszahlungen oder Kassenabschlüsse vollständig, zeitlich korrekt geordnet und nachvollziehbar aufzubewahren. Unabhängig von dem verwendeten Kassensystem, stellt die DSFinV-K ein standardisiertes Datenformat dar, mittels dessen das Finanzamt bei einer Überprüfung auf diese archivierten Daten zugreifen kann. Mit anderen Worten: Die DSFinV-K stellt sicher, dass die Bereitstellung dieser Kassendaten, beispielsweise für eine Kassennachschau, deutschlandweit einheitlich erfolgt. Die Daten können so kurzerhand in die Software des Finanzamts eingelesen und einer automatischen Plausibilitätsüberprüfung unterzogen werden. Alle deutschen Unternehmen die über ein elektronisches bzw. computergestütztes Registrierkassensystem verfügen, sind gesetzlich verpflichtet dieses einheitlich definierte Datenformat zur Verfügung stellen zu können.

Seit wann gilt die DSFinV-K?

Die DSFinV-K ist seit 01.01.2020 in Deutschland vorgeschrieben. Bis 31.3. 2021 galt allerdings eine Übergangsfrist und damit eine Nichtbeanstandungsregel.

Wofür wird die DSFinV-K benötigt?

DSFinV-K bringt Sicherheit und erleichtert den Prüfvorgang
DSFinV-K bringt Sicherheit und erleichtert den Prüfvorgang

Die DSFinV-K ist für alle Kassensysteme in Deutschland gesetzlich verpflichtend vorgeschrieben. Relevant wird die Funktionalität der DSFinV-K vor allem im Rahmen einer Überprüfung bzw. Kassennachschau durch das Finanzamt. Zur automatischen Begutachtung und Auswertung der Kassendaten wird hierfür von den deutschen Behörden die Software IDEA verwendet. Diese Software kontrolliert aufgezeichnete Geschäftsvorfälle automatisch nach eventuellen Widersprüchlichkeiten, Unstimmigkeiten und Abweichungen. Die DSFinV-K wurde im Rahmen der KassenSichV definiert, damit sichergestellt ist, dass diese vom Finanzamt eingesetzte Software mit allen in Deutschland verwendeten Kassensystemen kompatibel ist und alle für eine Überprüfung relevanten Daten aus der Kasse effizient und einfach ausgelesen werden können.

Welche Vorteile hat die DSFinV-K?

HP Kassensystem mit ETRON onRetail im Geschäft
Die ETRON onRetail Kassensoftware erfüllt alle Anforderungen der DSFinV-K

Die DSFinV-K erleichtert nicht nur dem Finanzamt seine Arbeit, auch für den Unternehmer bietet Sie einige Vorteile: Im Fall einer Kassenprüfung durch das Finanzamt können sämtliche vom Prüfer angeforderten Daten „auf Knopfdruck“ bereitgestellt werden ohne einen Steuerberater zuziehen oder die Unterlagen erst mühsam zusammensuchen zu müssen. Werden bei der automatischen Prüfung keine Auffälligkeiten entdeckt, so ist die Prüfung rasch abgeschlossen und stellt keine Beeinträchtigung des regulären Geschäftsbetriebs dar. Die DSFinV-K ermöglicht zudem die Auslagerung der im System erfassten Daten in ein externes Archivsystem und vereinfacht somit die gesetzlich geforderten Aufbewahrungspflichten. Letztlich schafft die DSFinV-K auch eine rechtliche Absicherung für den Unternehmer: Durch die genaue Festlegung der zu übermittelnden Daten in der DSFinV-K ist auch klar geregelt, welche Daten bereitgestellt werden müssen und welche nicht. Da die Funktion gesetzlich vorgeschrieben ist, sind alle Kassensystem-Hersteller verpflichtet, diese Funktion bereitzustellen.

Was hat die DSFinV-K mit der TSE zu tun?

Technisch ist die DSFinV-K Funktionalität mit der TSE (Technischen Sicherungseinrichtung) verknüpft. Zusammen sorgen diese einerseits für die nachträgliche Unveränderbarkeit der von der Kasse erfassten Geschäftsvorfälle – also Belege, Zahlvorgänge, Kassen ein- und Auszahlungen, etc. – und andererseits für deren Archivierung für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Um auf diese archivierten Daten zugreifen zu können, ist die DSFinV-K als einheitliche Schnittstelle bzw. Exportfunktion vorgeschrieben und wird daher auch selbstverständlich von ETRON onRetail unterstützt.

Links:

https://www.bzst.de/DE/Unternehmen/Aussenpruefungen/DigitaleSchnittstelleFinV/digitaleschnittstellefinv_node.html
https://kassensichv.net/dsfinv-k-der-datenstandard-fuer-registrierkassen/

Keinen Wissensartikel mehr verpassen?

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter um über neue Themen und andere interessante News aus der POS-Welt informiert zu werden!

ETRON onRetail Kassenset HP Engage mit Scanner und Bondrucker

Gehen Sie mit ETRON auf Nummer sicher und bleiben Sie immer 100% Gesetzeskonform!

ETRON onRetail
Viel mehr als eine Kasse!

ETRON onRetail deckt alle Bereiche für die erfolgreiche Digitalisierung Ihres Geschäfts ab:

rechtskonforme Kassensoftware

Warenwirtschaft (Lagerhaltung & Bestellwesen)

(Online-) Terminverwaltung

moderner Onlineshop (E-Commerce)

Kundenpflege (CRM)

jederzeit modular erweiterbar

ab € 9,90 / Monat

Nächster Beitrag
Worauf muss ich beim Kauf eines Bondruckers achten?
Vorheriger Beitrag
One-Stop-Shop und EU-weiter Versandhandel

Haftungsausschluss 

Informationen in unserem Internet-Angebot dienen lediglich Informationszwecken und stellen keine Rechts- oder Steuerberatung dar. Sie können insbesondere keine individuelle rechtliche oder steuerrechtliche Beratung durch einen Rechtsanwalt oder Steuerberater ersetzen. Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die ETRON Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der ETRON Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die ETRON Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. 

Zurück zur Übersicht »

Menü